Dienstag, 12. Oktober 2010

Montag, 11. Oktober 2010

Heute führt uns der Weg auf ausgetretene Pfade – soll heißen zu Orten, wo wir schon zweimal waren und die wir für schön befunden haben.


Der Wetterbericht verspricht für heute 16-18°C und Sonne – ja haben wir etwas anderes erwartet? Deshalb geht es zuerst zum Old Head - Strand in der Nähe von Louisburgh, das Kind möchte im Sand buddeln. Unterwegs lichtet sich der Morgennebel und tatsächlich kommt die Sonne hervor. Ziemlich windig doch mit strahlendblauem Himmel bietet sich uns der schöne Strand dar.


Schippen raus und eine Sandburg gearbeitet – nein eigentlich sind es zwei friedliche Strandmonster, die da entstehen.



Das obligatorische Schattenbild geknipst (diesmal zu dritt) und schon geht es weiter, am Croagh Patrick vorbei durch das Doo Lough Valley. Auch diesmal werden wir nicht enttäuscht – einerseits von der hügeligen Straße („jippih, das ist ja wie Achterbahnfahren“), andererseits vom herrlichen Panorama, welches die Berge, grünen Wiesen und Gewässer bilden.
Wir halten an der für uns schönsten Stelle an (an der gleichzeitig per Gedenkstein an die Tragödie von 1849 erinnert wird, damals erfroren dort im Tal viele Menschen) und nehmen Decke und Kekse zum Picknicken mit. Es ist warm und total schön und als die kindliche Schnatterschnute endlich mal still steht sogar Gelegenheit, die Augen zu schließen und ein Sonnenbad zu nehmen. Ja ihr lest richtig, ICH nehme auch mal ein Sonnenbad *lach*.





Doch irgendwann zieht es uns weiter nach Kylemore Abbey. Auch hier sind wir schon zum dritten Mal – gleiche Lokalität, gleiches Wetter – so langsam wird es langweilig ;)
Und nein, wir gehen wieder nicht ins Museum, dafür in den Andenkenladen rein.



Es ist schon später Nachmittag und wir treten den Rückzug an, wieder am Killary Harbour vorbei…



Da ja bekanntlich alle Wege über Cong führen, halten wir natürlich wieder an der Cong Abbey an. Ich merke, dass ich viel weniger als sonst fotografiere, weil ja irgendwie alle Ansichten schon mal geknipst wurden. So langsam müssen wir uns wohl neue Pfade suchen.







181 km

Keine Kommentare: